20.6.21

Laab Gai - Kochen bei und mit Freunden

Gestern war ich zum ersten Mal seit sehr langer Zeit bei Freunden eingeladen. Ich erinnere mich nicht einmal, wann ich zuletzt bei Freunden gekocht und gegessen habe. Das liegt nicht nur an Corona, sondern auch daran, dass ich vor Corona viel zuviel gearbeitet habe. Glückliche Umstände haben es mir ermöglicht, dass ich nun in zwei neuen Jobs bin und trotzdem nur die Hälfte der früheren Wochenstunden arbeite. Ich bin immer noch müse von der Zeit davor. 

Als die Einladung kam habe ich erstmals klar gesagt, dass ich gerne abends zuhause bin und deshalb eigentlich nichts unternehme. Wir haben also nachmittags zu kochen begonnen und ich konnte somit nach einem schönen frühen Abend auch wieder früh nach Hause.

Die ersten Schritte in die Thailändische Küche ging Stef mit mir. Zitronengras, der Duft von angeröstetem Knoblauch - Kochen mit ihr war immer ein Erlebnis. Das gestrige Rezept stammt von einer thailändischen Freundin der Familie, bei der ich gestern eingeladen war. Ich werde es - wie die Rezepte von Stef - nie mehr vergessen und immer gerne nachkochen und auf jeden Fall in meinem Herzen tragen.
 

 
Laab Gai
 
Hühnchen ganz klein schneiden und in Fischsauce, Limettensaft und Wasser mit einer Würzmischung "Laab Namtok" aus Chili, geröstetem Klebreis und verschiedenen Gewürzen andünsten bis es gar ist und die Flüssigkeit fast verflogen ist. Koriander nach Belieben und frische Minze hinzugeben. Den Reis im Reiskocher zubereiten und in einer Pfanne Garnelen in Knoblauch anbraten, zum Schluss mit etwas Zucker karamellisieren. Mit Limetten und Frühlingszwiebeln anrichten.

22.5.21

Buchtipp: Nina Bach - Stadt, Land, Mann

 1. Lesen Sie dieses Buch!

2. Warum meine Rezension eine Liste ist? Lesen Sie dieses Buch!

3. "Schöner Tag" ist ein tagtäglicher Begriff, mir aber nach 25 Jahren immer noch fremd. Sie können in diesem Buch aber auch noch wichtige Worte wie "Lumbeseggel" erlernen. Lesen Sie dieses Buch!

4. Frisuren wie Wollknäuel sieht man in Baden-Baden erstaunlich häufig, vermutlich ungewollt. Was das bedeutet? Lesen Sie dieses Buch!

5. Sie sollten beim Lesen dieses Buches Maultaschen im Haus haben. 

6. Brauchen Sie Drama, Liebe, Freundschaft und müssen Sie mal wieder schallend lachen? Lesen Sie dieses Buch!

7. Möchten Sie Ina und die anderen vermissen, wenn das Buch zuende ist? Dann lesen Sie es!

8. Schenken Sie dieses Buch Ihren Freundinnen. 

9. Die Autorin sollte eine Fortsetzung schreiben.

10. Es sollte jemand dieses Buch verfilmen. 

Ich liebe es!