20.6.21

Laab Gai - Kochen bei und mit Freunden

Gestern war ich zum ersten Mal seit sehr langer Zeit bei Freunden eingeladen. Ich erinnere mich nicht einmal, wann ich zuletzt bei Freunden gekocht und gegessen habe. Das liegt nicht nur an Corona, sondern auch daran, dass ich vor Corona viel zuviel gearbeitet habe. Glückliche Umstände haben es mir ermöglicht, dass ich nun in zwei neuen Jobs bin und trotzdem nur die Hälfte der früheren Wochenstunden arbeite. Ich bin immer noch müse von der Zeit davor. 

Als die Einladung kam habe ich erstmals klar gesagt, dass ich gerne abends zuhause bin und deshalb eigentlich nichts unternehme. Wir haben also nachmittags zu kochen begonnen und ich konnte somit nach einem schönen frühen Abend auch wieder früh nach Hause.

Die ersten Schritte in die Thailändische Küche ging Stef mit mir. Zitronengras, der Duft von angeröstetem Knoblauch - Kochen mit ihr war immer ein Erlebnis. Das gestrige Rezept stammt von einer thailändischen Freundin der Familie, bei der ich gestern eingeladen war. Ich werde es - wie die Rezepte von Stef - nie mehr vergessen und immer gerne nachkochen und auf jeden Fall in meinem Herzen tragen.
 

 
Laab Gai
 
Hühnchen ganz klein schneiden und in Fischsauce, Limettensaft und Wasser mit einer Würzmischung "Laab Namtok" aus Chili, geröstetem Klebreis und verschiedenen Gewürzen andünsten bis es gar ist und die Flüssigkeit fast verflogen ist. Koriander nach Belieben und frische Minze hinzugeben. Den Reis im Reiskocher zubereiten und in einer Pfanne Garnelen in Knoblauch anbraten, zum Schluss mit etwas Zucker karamellisieren. Mit Limetten und Frühlingszwiebeln anrichten.

22.5.21

Buchtipp: Nina Bach - Stadt, Land, Mann

 1. Lesen Sie dieses Buch!

2. Warum meine Rezension eine Liste ist? Lesen Sie dieses Buch!

3. "Schöner Tag" ist ein tagtäglicher Begriff, mir aber nach 25 Jahren immer noch fremd. Sie können in diesem Buch aber auch noch wichtige Worte wie "Lumbeseggel" erlernen. Lesen Sie dieses Buch!

4. Frisuren wie Wollknäuel sieht man in Baden-Baden erstaunlich häufig, vermutlich ungewollt. Was das bedeutet? Lesen Sie dieses Buch!

5. Sie sollten beim Lesen dieses Buches Maultaschen im Haus haben. 

6. Brauchen Sie Drama, Liebe, Freundschaft und müssen Sie mal wieder schallend lachen? Lesen Sie dieses Buch!

7. Möchten Sie Ina und die anderen vermissen, wenn das Buch zuende ist? Dann lesen Sie es!

8. Schenken Sie dieses Buch Ihren Freundinnen. 

9. Die Autorin sollte eine Fortsetzung schreiben.

10. Es sollte jemand dieses Buch verfilmen. 

Ich liebe es!

 


 

10.4.20

Buchtipp: Christian Simon - Paul McCartney hautnah

Ich halte dieses Buch in Händen und weiß schon nach der ersten Seite, dass dies etwas ganz Besonderes ist. Christian Simon nimmt uns mit in diese Zeit der Freundschaft mit Paul McCartney und auf Reisen in die Vergangenheit - bis heute. Jedoch ist es mehr als ein Zeitzeugendokument oder eine Biografie oder die Geschichte zweier Männer und deren Frauen. Es ist ein wertvoller Einblick in zwischenmenschliche Musikgeschichte.

Wir dürfen dabei sein, wie er zum Journalisten wird - höchstpersönlich unter die Fittiche genommen von Frank Elstner. Wir begleiten Christian Simon zum ersten Treffen mit Paul McCartney, sind Zeugen, wie seine Frau Moni wundervollste Fotografien macht und lauschen den Worten Pauls und Lindas - und Geoff und all den anderen, die Christian Simon hier zitiert.

Die Einstellung zum Leben, zur Welt, Umweltschutz, Tierschutz, die das Ehepaar McCartney teilen und die heute populärer kaum sein könnte, aber auch die Beschreibung eines ganz normalen besonderen Menschen, dessen Musik uns alle ein Leben lang begleitet, ist berührend und einfach NAH. Wenn Linda über Fotografie spricht, wird sich Moni sicher auch wiedergefunden haben, denn ihre Bilder sind einfach großartig und jeder, der ebenfalls gern fotografiert, erkennt sich wieder - beispielsweise sagt Linda, sie weiß schon wie ein Foto wird, das geht mir ganz genauso - ich sehe quasi durch Rechtecke, das sage ich schon lange.


Auch beeindruckend ist, wie respektvoll Paul ist, aber auch Geoff und Christian Simons Umschreiben aller Begegnungen. Von Beginn an bin ich in diesen wahren Lebensgeschichten gefangen, reise mit zu Konzerten und Interviews und zur Eröffnung der LIPA - mehr als einer Schule in Liverpool, für die sich Paul und Christian gleichermaßen einsetzen.

Paul erzählt Christian sehr offen von seiner Zeit mit John und den anderen, von seinen Ansichten, teilt Emotionen und Überlegungen zu seiner Kunst - seiner Musik und Malerei, aber auch zu Lindas Koch- und Fotografie-Künsten. Wenn es etwas Spannendes in Pauls Leben gibt, wird Christian Simon geholt und hört zu. Stellt die richtigen Fragen. Ist aber eben auch manchmal ohne Diktiergerät, nicht als Journalist, sondern als Privatmensch, bei Paul McCartney zu Gast.




Ihr wisst, gebundene Bücher kauf ich selten - ich lese dafür zu gern und 2 Taschenbücher zum Preis eines gebundenen Buches ist immer eine Überlegung. Dieses Buch wollte ich aber unbedingt jetzt haben, jetzt lesen und meine lokale Buchhandlung unterstützen. Ich bin sehr glücklich darüber, es gekauft zu haben. Es beinhaltet neben all diesen Lebensweisheiten, der großen Dankbarkeit des Christian Simon, die man aus jeder Zeile herausliest, auch Gedanken zu Pauls Songs und eine CD bzw einen Downloadlink. Es ist ein gutes Buch! Ich hätte weiter lauschen bzw lesen können :)

Link zum Verlag: Paul McCartney hautnah von Christian Simon

30.11.19

Buchtipp: Nicole Lindner - Feinfühligkeit trifft auf Berufsleben

Ich kenne Viele, die darüber lachen würde, wüssten sie, ich habe dieses Buch gelesen. "Feinfühlig! Die?? Niemals!" und ich könnte auch behaupten, es sei nur ein Rezensionsexemplar, aber ich rezensiere generell nur, was mich wirklich interessiert, eben weil ich wegen meines Berufslebens zu nichts komme und mich das oftmals sehr ärgert. Denn nur leben um zu arbeiten will ja niemand.

Es ist ein Arbeitsbuch, würde ich sagen. Wer einen Ratgeber liest, möchte in der Regel auch an sich arbeiten. Darum kann man es pauschal mal so behaupten. Doch neben Fallbeispielen, Zitaten und reflektierenden "Spiegel" sowie die zusammenfassende "Sonnenblume" nimmt einen dieses Buch in den Arm, man fühlt sich angesprochen und wahrgenommen.

Wir lernen, wie Abgrenzung funktioniert und ggf Jobwechsel, aber auch, dass wir mit unseren Empfindungen nicht alleine sind. Okay, jeder hat einen Kollegen, der nervt, aber dieses Buch geht eben über das hinaus.

Viel habe ich angestrichen, aber auch rauskopiert, und natürlich auch einen Test online kostenlos gemacht, der hier beschrieben wurde und ich bin einfach begeistert-es ist ein Buch zum Immermalwiederlesen und sich erinnern, dass man gut ist wie man ist, dass aber Veränderungen nicht schlecht sind und man auch die Wertigkeit von Produkten/Leben/Lebenssituationen wiedererkennt.

Autorin Nicole Lindner zitiert aus Texten so passend, dass es eine Freude ist, zu lesen.

Ich habe selten einen spannenderen und verständnisvolleren Ratgeber gelesen.
Dankeschön.

dielus edition
ISBN 978-3-9820125-5-1
19.99 EUR