17.3.19

TIPP: Carla Ohio Coffee And Things

Carla Ohio in Kaiserslautern nennt sich Kaffeebar, ist aber mehr als das. Im Winter ein warmes Süppchen für den Bauch, derzeit mega tolle Lunchbowls mit Spinat und Kimchi, Körnern und Käse und vielen anderen Dingen. Und immer: Gebäck und großartige Getränke.

Diverse Tees, Kaffeespezialitäten und Chai Latte oder Limos, Biere und immer kostenloses Leitungswasser zum Selberzapfen im irgendwie kultig eingerichteten Raum. Manch Einer mag vielleicht die teilweise nicht verputzten Wände und die Stühle aus der Schule nicht, aber gerade das finde ich in Verbindung mit Kissen und Bänken und den verschiedenen Tischformen einfach wundervoll.

Herzstück und die meiste Wärme des Ladens ausstrahlend: die Inhaberin. Ich erlebe sie auch in Stresszeiten niemals unfreundlich oder abgehetzt. Mir hingegen geht es oft so. Ich bewundere diese Ruhe, dieses Lächeln für jeden und dass sie dort so gut wie alles selber machen.
Es braucht ein bisschen Zubereitungszeit, aber was sie in der offenen Küchenfläche hinter der Theke zaubern sind Tisch für Tisch und Gast für Gast immer kleine Kunstwerke.

Ich könnte, wenn ich in der Nähe wohnen würde, dort einziehen, ein zweites Wohnzimmer sozusagen, aber auch zum Arbeiten ist die Atmosphäre perfekt. Man kann auch draußen sitzen und die Lage ist perfekt in einer nicht zu vollen Fußgängerzone.

Vegane Gerichte und Nachhaltigkeit zum Beispiel am Waschbecken mit normalen Handtüchern statt Papier sind hier wichtig und das Würzen mit frischen Kräutern, aber auch der eigens für Carla Ohio geröstete Direct Trade Kaffee. Als Kumpeline eines Kaffeerösters hier in Baden-Baden achte ich gerne auf so etwas. Und der Kaffee bei Carla Ohio ist sehr sehr gut. Dass die Kaffeebauern auch etwas davon haben: MEGA!

Hier wurde an alles gedacht.

Es ist für mich ein perfekter Laden der nach außen hin eben ein bisschen unperfekt wirken mag aber gerade das gefällt mir.

montags geschlossen, sonntags erst ab 13h bis 17h, sonst immer 11-18h
Pirmasenser Str. 5 (zu Fuß 5 min von Bushaltestelle Stadtmitte, 3 min von Haltestelle Marktstr oder vom Bahnhof 10 min Fußweg)
Kaiserslautern





Buchtipp: Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstandes

Die blanvalet-Newsletter machen mich irgendwann einmal arm. Denn sehr häufig ist ein Buch dabei, das ich unbedingt lesen MUSS. Inzwischen habe ich mir angewöhnt, die Leseproben auf der Seite zu nutzen. Bei Salvatore Basile´s DIE WUNDERSAME REISE EINES VERLORENEN GEGENSTANDES war das nicht so schlau. Denn bis meine kleine Lieblingsbuchhandlung das Buch am nächsten Tag dann hatte, dachte ich die ganze Zeit über diese ersten besonderen Seiten nach und konnte es kaum erwarten endlich weiterlesen zu können.

Michele wird als Kind von seiner Mutter verlassen. Sein Vater vermittelt ihm von nun an, dass er niemandem vertrauen darf. Michele wächst heran und übernimmt den Job des Vaters im italienischen Bahnhof, in dem sie abgeschottet leben. 
Auch als der Vater stirbt, ändert Michele nichts an seinen Gewohnheiten. Er räumt allabendlich den letzten Zug auf, putzt ihn und sammelt die vergessenen Gegenstände darin auf - und behält sie.

Eines Tages platzt Elena in sein Leben. Sie stellt alles infrage was er bislang gelebt und nicht erlebt hat und bringt ihn dazu, seinen Alltag zu durchbrechen, endlich einmal Urlaub zu nehmen und seine Mutter zu suchen. Er begibt sich auf die Reise und lernt Menschen kennen und begreift Dinge wie "Lachen ist nicht gleichbedeutend mit Glücklichsein" oder dass man sich tot fühlen kann aber immer noch am Leben ist.

Wie im Klappentext steht "Nur wer sich verliert. kann sich auch finden" geht Micheles Reise mit einem dieser verlorenen Gegenstände buchstäblich bergauf und bergab - und am Ende seiner Fahrt muss er sich die Frage stellen ob er sein bisheriges Leben hinter sich lässt und ganz neu anfängt.

Es ist ein anrührendes Buch. So feinfühlig und wunderschön geschrieben, mit einem so mutigen und gleichzeitig naiven jungen Mann, der einfach nur auf der Suche nach seinem Glück ist.

ISBN 978-3-7341-0413-8
9.99 EURO
Blanvalet Verlag


Musikerinnerungen Wir haben immer #Punkte #Kreise oder #Kreuzchen für die #Songs auf neuen CDs vergeben - je nach Geschmack variierte die Anzahl. Heute Morgen ertappe ich mich dabei, dass ich das ja noch immer tue und es macht sich ein #warmesgefühl in mir breit. So oft lade ich #Musik inzwischen direkt herunter, aber manche Alben möchte ich in der Hand halten. Ich #freue mich schon jetzt auf #April wenn @lenameyerlandrut und @pink endlich veröffentlichen. Ich werde #vorallem #pink ganz laut #hören damit #Du das #imhimmel mitbekommst. Unvergessen unser #lonelygirl mit #lindaperry - #vielleicht ist sowas ja wieder dabei #❤ #💔 #Erinnerung #dankbarkeit #dankefüralles (Werbung wg Markierungen) #blogpost #jessyswelt


via IFTTT

10.2.19

Wolle von hobbii.de

Das ist eigentlich Werbung, andererseits hab ich selbst dafür bezahlt und ich erzähle Euch ja nur von dem, was ich mag: Habe bei einer Insta-Freundin neulich Hobbii´s Dreamcolour No 9 gesehen und wollte diese tolle Wolle unbedingt auch haben.

Inzwischen habe ich schon 2x bei hobbii bestellt und bin begeistert. Sowohl Baumwollgarn für Makramee als auch die Dreamcolour-Reihe (geliiiiebter Farbverlauf!) überzeugen durch gute Qualität und eine schöne Lauflänge.
Der einzige Verbesserungsvorschlag: Lieferung an eine Packstation möglich machen, das wär´s. Unser armer DHL Bote war aber auch froh, mal kein Katzenstreu (sonst lassen wir nichts nach Hause liefern) schleppen zu müssen, also ist es in Ordnung :)

Und die Katz´ist auch zufrieden. Aus einem Wollrest gab´s ein Babydreieckstuch wie das von Muddi (an allen drei Ecken habe ich bei mir kleine Charms befestigt, die ich noch hatte).









20.1.19

Seelenwärmer

Mit sowas kriegt man mich ja: Eine nette Schrift, schöne Worte - "Warmes Gefühl im Bauch", "Eine Portion Glück", "Seelenwärmer", Sahne-Mandel, Schoko, Vanille. Fehlt nur noch Caramel :)
Ich habe im Sonderangebot für 59 Cent den Beutel bzw die Tasse Dr. Oetkers neueste Idee erstanden und nicht wirklich viel erwartet, weil man den Beutel mit Wasser aufgießen soll und kräftig rühren. Nun ja, und was sag ich: Es ist großartig! Inzwischen hab ich den Dreh raus - lieber erst das kochende Wasser in den Becher und dann das Pulver verrühren anstatt umgekehrt wie auf der Packung beschrieben. Denn wenn das Pulver zuerst im Becher ist muss man viel mehr rühren und hat doch Klümpchen. Die schmecken zwar bei Sahne-Mandel etwas nach Babybrei, was ich mag, aber insgesamt will man ja nicht gleich das Gefühl haben, man sei im Fitnessstudio, nur weil man so kräftig rühren muss.
Wenn man nicht gerade einen Topf Pudding kochen möchte sondern eine kleine schöne Portion haben will, auch beispielsweise im Büro, dann ist der Seelenwärmer genau richtig.
Danke für diese süße Erfindung! (Nicht zu süß, wenn man mehr Wasser hineingibt, es erinnert dann sogar ein bisschen an die Eraclea Trinkschokoladen, hat aber erheblich weniger Kalorien)


Buchtipp: Debbie Johnson

Der deutsche Titel SCHLITTSCHUHGLÜCK UND MANDELDUFT ist dermaßen blöd, dass ich lieber nur auf Autorin Debbie Johnson hinweisen möchte. Der Originaltitel "Coming Home to the Comfort Food Cafe" trifft es viel genauer. Ich muss da eine ganze Menge überlesen haben, aber ich habe keine Schlittschuhe gefunden. Mandelduft lass ich noch durchgehen wegen des tollen Cafes.

Jetzt aber zu den Fakten: Ich habe lange nicht mehr ein so besonderes Buch gelesen. Und ich freue mich total, dass es Teil einer ganzen Reihe ist. Erschienen im Heyne-Verlag.

Kate und Zoe kennen sich seit der Schulzeit. Sie sind Freundinnen, Nachbarinnen und Familie - Zoe kümmert sich mit um Kates Tochter Martha, die durch einen One Night Stand entsteht.
Kate stirbt an Krebs, was zunächst ja nicht gerade mein Lieblingsthema ist. Aber der Umgang mit dem Sterben und die Beschreibung der Hinterbliebenen Zoe und Martha und all die anderen Personen, das ist schon was ganz ins Herz Gehendes. Diese Geschichte ist eine Umarmung für Menschen, die gerade jemand verloren haben. Aber auch durch diesen ganz besonderen Humor von Zoe, die Pubertät von Martha zu beschreiben oder auch die Menschen, die sie begleiten, wird es eine locker fluffige Geschichte mit Tiefgang. Wie ein Cupcake mit Füllung. Wie ein Tag am Meer. Wie - einfach lesen müssen.

Zoes Phase der Trauer, immer wieder nach hinten geschoben durch Marthas Trauer und Rebellion, wird so gut beschrieben, die Leute, denen sie in Budbury begegnen, möchte man selbst gern als Freunde haben und die bunte Wohnung gleich mit besitzen. Häuser, die besondere Namen tragen und Menschen mit ihren ganz eigenen Päckchen, die trifft man hier in diesem Buch.

Ich liebe es!


Ausmalpostkarten

Hallo meine Lieben,
heute habe ich einen etwas ungewöhnlichen Tipp für Euch: Ausmalpostkarten, mal nicht mit süßen Katzen oder Elfen, sondern mit bösen Worten oder Sätzen, erschienen im RIVA VERLAG.

Sie wurden mir geschenkt, nachdem ich aber schon diverse Male drumherum geschlichen war und sie mir einfach nicht gekauft hatte. Es gibt einfach Menschen im Leben, die wissen, ohne dass man je davon erzählt hat, was man braucht. Und dass so ein Kackmist auch ganz schöne Scheisse sein kann, seht Ihr hier: