21.10.09

Fernsehen

Momentan laufen im Park oder auch in der Fussgängerzone allerhand zeitmaschinäre Gestalten herum.
Das deutsche Fernsehen dreht eine Serie für´s russische Fernsehen - hier in Baden-Baden. Im Wandelgang der Trinkhalle, im Kurpark, neben einem Bioladen - überall sieht man in diesen Tagen Menschen aus der alten Zeit. Frauen, die wie Laura Ingalls´ Mutter aus "Unsere Kleine Farm" aussehen, schweigend wartende Schauspieler und jede Menge Touristen, die dieses Spektakel fotografieren - fast wünscht man sich, einen Tag in dieser Zeit verbringen zu dürfen - denn genau so stellt man sich das alte Baden-Baden vor, einfach mächtig. Schön ist es ja auch heute noch, aber diese alten Kleider geben dem Ganzen eine ganz besondere Note. Ich bedaure sehr, dass ich diese Serie vermutlich nie zu sehen bekomme, ich verstehe ja leider auch kein Russisch.

Kommentare:

  1. Passt ja zu meinem Dauerthema "Dinge, die GLAD(E)MAKEN", und zwar wie Faust aufs Auge: Statt zu gucken, wie doof alles ist, such die Dinge, die schön sind. Wie eben eine Eisschokolade oder heißes Eis mit Himbeeren im Winter oder Würstchengulasch oder ein krankes Kind, dass nach 3 Tagen kompletter Nahrungsverweigerung murmelt "Mama, darf ich Hühnersuppe?"...

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch! Hoffe, es geht Jo jetzt bald besser. Und ja, Du hast soooo recht: Such die Dinge, die schön sind. Mein Lieblingssatz des Tages:o)

    AntwortenLöschen