27.6.10

Buchtipp: Norbert Esser

Als ich vor Jahren aus meiner Heimatstadt "auswanderte" und dem Rheinland den Rücken kehrte, schenkte eine gute Freundin mir ein gutes Buch. Bei ihr hatte ich meine Ausbildung gemacht und nun sollten sich unsere tagtäglichen Arbeitswege trennen - niemals aber der übliche Kontakt aufhören.
"Unterwegs in Sachen warmer Haut"
hiess das Buch, ein im Selbstverlag herausgegebenes DIN A 5 Buch mit Gedichten eines Denkers, eines Mannes, der irgendwie hinters Leben zu gucken scheint und dessen Gedichte mich immer irgendwie berührt haben. Er schreibt übers Leben und vorrangig die Liebe und mein Lieblingsgedicht handelt vom Draußensitzen in Frieden, wobei diese paar Worte dieses Spezielle, Besondere nicht mal annähernd umschreiben können. Auch besonders ist, dass alle Seiten in seiner charakteristischen Handschrift geschrieben sind, nichts Künstliches, sondern Kunst ist das.
Neulich erzählte mir diese Freundin am Telefon, dass sie noch ein Exemplar braucht und es nicht schafft, es zu bestellen. Also, gesagt, getan, besorgte ich die drei Bücher des Norbert Esser, und ein Gedicht ist schöner als das andere. Zwar haftet an manchen einen Hauch Melancholie, aber das kennen wir alle und darum sind es solch tolle Seelengedichte, die, direkt ins Herz wandern und die einen hoffen lassen, dass er immer mehr schreiben wird. Zurzeit gibt es "Da habt Ihr es", "Am Ende des Regenbogens" und das erwähnte "Unterwegs in Sachen warmer Haut", das eines dieser Lebensbücher ist, das mich immer begleiten wird. Auch wunderschön sind seine Gedichte auf Postkarten, deren Bilder ihm ein befreundeter Fotograf zur Verfügung gestellt hat.
Als ich das Päckchen an meine langjährige Freundin abgeschickt hatte, dauerte es nicht lange und ich hatte ein Freudestrahlen auf dem Anrufbeantworter. So kann Herr Esser mit seinen Gedichten allen eine Freude machen - denen, die sie selber lesen und denen, die sie weiterverschenken ebenso wie den Beschenkten. Denn nichts anderes tut er mit seinen Zeilen, seinen Gedichten: Uns seine Gedanken schenken.
Wer mehr lesen will, sollte sich seine Seite anschauen http://esserartdeco.de/esserartdeco/Bestellformular.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten